Startseite | Impressum / Datenschutz | Kontakt

Feedbacks

Seit der Session konnte ich einige Dinge beobachten die sich verändert haben. Zum einen habe ich eine Absage für einen Job erhalten zu dem ich in der vergangenen Woche beim Vorstellungsgespräch gewesen war. Normalerweise würde mich das belasten, hat es aber nicht, vielleicht 10 Minuten maximal, danach war klar, dass noch etwas viel besseres geschehen wird. Dies war allerdings nicht mein "Glaube" der mir Mut einredete, sondern zweifelloses Wissen, dass dem so ist. Denn ich fühle mich jetzt stärker auf meinem Weg - schwer in Worte zu fassen, vielleicht passt: deutlich besser geerdet und standfester. Die Wahrnehmung insgesamt ist klarer als zuvor.

Ich habe weniger Schlaf benötigt um voller Energie und Kraft aufzuwachen (7Std anstatt 8 oder 8,5 Std). Der Körper insgesamt scheint mehr Kraft zur Verfügung zu haben (habe eine Leistungssteigerung beim Joggen bemerkt). Rein körperlich war zu beobachten, dass meine Statik sich verändert hat. So, als wäre der Körper jetzt anatomisch in einer besseren Balance, anstatt dass ständig nachjustiert werden müsste. Dies zeigt sich im Nachlassen der Fehlstellung des Fußes der normalerweise beim Jogging nach einer Zeit stört, derzeit tut er es nicht mehr.

Des Weiteren habe ich eine Kieferfehlstellung die sich in Spannung in den Kiefermuskeln zeigt. Auch dort hat sich jetzt etwas zum Besseren verschoben, die Kiefermuskeln stehen unter spürbar weniger Druck. Da bin ich gespannt was der Kiefer-Professor demnächst dazu sagt.

Interessant: Mein Leben lang schlief ich nachts auf der linken Seite. Seit einem Vorfall vor 2 Jahren der meine Halswirbelsäule ein bisschen aus dem Gleichgewicht gebracht hatte, schlief ich plötzlich auf der rechten Seite. Und obwohl "schulmedizinisch" wieder in Ordnung - und auch beschwerdefrei - war ich mir immer bewusst, dass das noch nicht wieder richtig im Gleichgewicht ist. 2 Tage nachdem ich bei Dir war ertappte ich mich dabei, dass ich wieder auf der richtigen Seite schlafe - als wäre die Balance wieder hergestellt.

Daniel R.



Kurz nach unserem Treffen ging es mir richtig gut ( irgendwie freier im Kopf)
Fühle mich jetzt ausgeglichener und somit war es gut mal wieder bei dir vorbei zu schauen.

Michael G.




Ich war definitiv nicht davon überzeugt das es irgendwas bewirkt ...sogar richtig skeptisch. So ganz ohne sprechen und anfassen....
Aber wenn man schon so viel probiert hat, dann greift man eben nach jedem Strohhalm.
Und dann lag ich da und hing meinen Gedanken nach und hab erst mal gar nichts erwartet. Und beim ersten Mal passierte auch nicht so viel.
ich hab mich plötzlich so sicher gefühlt und warm. Wunderbar warm.
Die Tage danach viel mir auch noch nicht so richtig was auf.
Man sollte das ja 3 x machen das es was bringt hab ich mir erklären lassen, also habe ich auch weitergemacht.
Bei 2ten mal war schon ein großer Unterschied für mich zu spüren.
Es war alles sooo warm und ich hab mich wunderbar sicher und richtig gefühlt.
Die Tage danach viel mir teilweise schon auf das ich Dinge tue die, ich eigentlich gar nicht mag und auch nicht will.. das hat mich erschreckt und ich konnte es mir auch nicht erklären.
Beim 3ten mal war alles warm und wunderbar und meine ganzen Muskeln haben reagiert und gezuckt. ich hab mich mega gefühlt.
Dann begann ich immer mehr mich Dinge zu fragen, Zwiegespräche mit mir zu führen und konnte mich fühlen, mir selbst Dinge erklären und erkennen was gut für mich ist. Was ich tun muß und was ich tun will.
Ich habe endlich das Gefühl ich weiß wer ich bin. Und es ist gut und richtig wer und wie ich bin. Aber alle Fragen konnte ich mir nicht selbst beantworten also hab ich noch eine Akasha-Sitzung mitgemacht.
Ich war ganz offen und habe einfach nur vertraut.
Ich sollte ein paar für mich wichtige Fragen aufschreiben, das habe ich gemacht.
Sie versetzt sich dazu in tiefe Entspannung und wenn sie soweit ist, stellt man seine Frage oder Fragen.
Es kommt sofort eine Antwort, einfach so .. aus dem Nichts.
Und eine Antwort hat mich umgehauen. Ich konnte auf Einmal einen Teil meiner Persöhnlichkeitsstörungen erklären. Wusste auf einmal warum ich wie reagiere und hatte die Chance zu arbeiten.
Bevor ich mit dem Reconnection Healing angefangen habe, hatte ich furchtbare Depressionen, Weinkrämpfe und Panikattaken.
Es ist nicht alles einfach, man muß immer an seinem Leben arbeiten, aber ich hatte vorher gar nicht die Chance was zu erreichen, weil ich überhaupt keine Verbindung zu mir hatte. Ich hab gekämpt und versucht und mich dabei nur überfordert ohne Chance auf Erfolg, weil ich ja gar nicht wusste was für mich gut ist und richtig. Heute weiß ich das. Und ich bin von der Grundstimmung her zufrieden und glücklich. Es ist immer noch Arbeit... aber das ist auch gut so.
Stillstand ist nie gut.. niemals.

Nadine B.




Reconnective Healing hat mich genau im richtigen Moment gefunden.
Nachdem ich mich darauf eingelassen habe, sind zuerst ein paar Tränen geflossen, danach hat eine sehr heilsame innerliche Ruhe eingesetzt.
Es war dann recht farbenfroh in mir und ich hab einfach absolute Ruhe gefunden für mich.
Ein sehr heilsamer Zustand stellte sich ein und den konnte ich ganz lange danach noch abrufen.
Wenns mir mal wieder schlecht ging, dann hab ich mich daran erinnert.

Monika R.



Ich bin immer wieder fasziniert von der Reconnective Healing Sitzung, weil ich die Energie so stark spüre.
Vor der Sitzung war ich sehr unruhig, bekam schlecht Luft und war irgendwie blockiert.
Hinterher fühlte ich mich dann so leicht, total entspannt und so zentriert in mir.
Ich konnte wieder besser atmen und war innerlich ausgeglichen.
Ich find es einfach wunderschön und kann es nur jedem empfehlen.

Christa B.

  Reconnective Healing , Astrologische Psychologische Beratung, Psychoonkologische Begleitung in Bad Rappenau Grombach, zwischen Sinsheim und Heilbronn.